Zeichenflaeche-3@4x.png

Mir reicht’s! – Welche Themen beschäftigen oder belasten Dich?

young-woman-3694272_1920

Unterstützung und Begleitung für Frauen in verschiedenen Lebensphasen

Frauen 20+

 

Junge Frauen, die den Übergang ins Erwachsenenleben erleben, stehen vor zahlreichen wichtigen Entscheidungen. Dieser Lebensabschnitt kann von Unsicherheiten geprägt sein, da sie oft auf weniger Erfahrung und Vorbilder zurückgreifen können. Die Vielzahl an Möglichkeiten kann überwältigend sein, und der soziale Druck lastet schwer. Je früher Frauen diese Themen angehen, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie sich zufriedener und selbstbewusster fühlen. Dies ermöglicht es, möglichen Lebenskrisen in der Zukunft besser zu begegnen.

 

Einige der möglichen Herausforderungen, mit denen junge Frauen konfrontiert sein könnten, sind:

 

  • Berufliche Entscheidungen und Karriere
  • Aus- und Weiterbildung
  • Partnerschaft
  • Familiengründung
  • Alleinerziehende Mütter
  • Körperwahrnehmung
  • Selbstwert
  • Selbstvertrauen
  • Selbstliebe

Frauen 40+

 

Frauen ab 40 stehen vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Der gesellschaftliche Druck und die Erwartungen an Frauen sind oft immens. Jahre der Mehrfachbelastung, beruflich und privat, können zu physischen und psychischen Beschwerden führen. Themen wie Work-Life-Balance und Burnout-Gefahr treten in den Vordergrund.

 

Der Übergang in die Lebensmitte bringt oft das Bewusstsein über die Endlichkeit des Lebens, sei es durch Krankheiten oder den Verlust der Eltern. Viele Veränderungen, sowohl psychischer als auch körperlicher Natur, machen sich bemerkbar. Der Druck, jung und dynamisch zu bleiben, lastet schwer. Gesellschaftliche Schönheitsideale und der Zwang, diesen zu entsprechen, tragen zusätzlich zur Belastung bei.

 

Berufliche und private Veränderungen gehören ebenfalls zu dieser Lebensphase. Sowohl in Partnerschaften als auch im Single-Dasein gibt es Herausforderungen. Themen wie (un)gewollte Kinderlosigkeit, Alleinerziehung, Kinder in der Pubertät und das Empty-Nest-Syndrom sind belastend. Der körperliche Wandel kann die gesunde Körperwahrnehmung, den Selbstwert und das Selbstvertrauen beeinträchtigen, während Selbstfürsorge und Selbstliebe oft zu kurz kommen. Wenn der Job nicht mehr mit den eigenen Werten und der Suche nach Sinn in Einklang steht, kann dies zusätzlichen Stress verursachen.

 

Einige der Herausforderungen, mit denen Frauen in dieser Lebensphase konfrontiert sein könnten, sind:

 

  • Work-Life-Balance
  • Burnout-Gefährdung
  • Endlichkeit und Verlust
  • Nachwuchsthemen
  • Körperwahrnehmung
  • Selbstwert
  • Selbstvertrauen
  • Selbstfürsorge
  • Selbstliebe

Körperwahrnehmung und Essstörungen

 

In unserer Gesellschaft sind extreme Schönheitsideale und unrealistische Erwartungen an das Aussehen weit verbreitet. Besonders in den sozialen Medien wird dieser Druck bereits in jungen Jahren verstärkt. Dies kann zu Essstörungen und einer verzerrten Selbstwahrnehmung führen.

 

Essstörungen haben viele Facetten und sind ernsthafte Erkrankungen. Der Weg zur Genesung ist oft schwierig, sowohl für die Betroffenen als auch für ihr Umfeld. Eltern und Angehörige fühlen sich oft alleingelassen und können nur schwer darüber sprechen, da Verständnis und Empathie oft fehlen oder die Scham zu groß ist. Die Unterstützung für die Betroffenen ist von entscheidender Bedeutung.

 

Ich begleite Frauen bei der Suche nach Hilfe und zeige Wege auf, wie sie sich einfühlsam mit einer von Essstörungen betroffenen Person auseinandersetzen können. Als professionelle Gesprächspartnerin stehe ich zur Verfügung, um Gedanken, Sorgen, Ängste, Schuldgefühle und die damit verbundene Hilflosigkeit zu besprechen.

 

Darüber hinaus biete ich Beratung und Mentoring zur Bewältigung gesellschaftlicher Erwartungen, insbesondere im Zusammenhang mit Körper und Aussehen. Mein Ziel ist es, Frauen zu einer gesunden und positiven Körperwahrnehmung zu führen.

 

Einige der möglichen Herausforderungen, mit denen Frauen in Bezug auf Körperwahrnehmung und Essstörungen konfrontiert sein könnten, sind:

 

  • Ausgrenzung und Mobbing aufgrund des Aussehens
  • Selbstwertprobleme im Zusammenhang mit dem eigenen Körper
  • Verzerrte Wahrnehmung der eigenen Figur und des eigenen Aussehens

Burnoutprävention

 

Bestimmte Berufsfelder tragen eine hohe Verantwortung und erfordern einen bewussten Umgang mit den eigenen Grenzen und Bedürfnissen. Regelmäßiges Mentoring und Sparring können hierbei sehr hilfreich sein.

Als Mentorin stehe ich als erfrischende Energiequelle zur Seite, um Frauen dabei zu unterstützen, ihren anspruchsvollen Beruf erfolgreich auszuüben und gleichzeitig auf sich selbst zu achten.

Einige der Herausforderungen, die in diesem Zusammenhang auftreten können, sind:

 

  • Psychische und physische Beschwerden aufgrund von Überlastung
  • Work-Life-Balance
  • Burnout-Gefährdung
  • Abgrenzung

Wir sind alle richtig und liebenswert – genau so, wie wir sind

 

Frauen haben das Recht, in ihrer Weiblichkeit authentisch zu sein, sei es in einer zarten oder starken Ausprägung. Sie können sich gleichermaßen gestylt und geschminkt oder natürlich und ungeschminkt schön fühlen. Es ist wichtig zu erkennen, dass Schönheit nicht an bestimmte Schönheitsideale gebunden ist, sondern individuell definiert werden sollte.

 

Meine Berufung besteht darin, Frauen zu unterstützen, die sich den gesellschaftlichen Normen nicht unterordnen möchten und unter deren Druck leiden. Gemeinsam können wir eine Welt schaffen, in der Selbstakzeptanz und Selbstbestimmung im Vordergrund stehen.

Beitrag teilen

Weitere Beiträge

Beratungsthemen

10 Anti-Perfektionismus-Tipps

Hey, du großartige Perfektionistin! Ja, genau dich meine ich! Aber sei versichert, ich sehe dich – und du bist wirklich beeindruckend! Deine Ambitionen sind enorm

Nach oben scrollen