Zeichenflaeche-3@4x.png

Meine Auszeit mit den 3 „L’s“

auszeit 1

Auch wenn unser gesellschaftliches Leben oft von äußeren Anforderungen und Herausforderungen geprägt ist – sei es durch Homeoffice, den Alltag mit Kindern oder andere Verpflichtungen – lohnt es sich, einen Moment innezuhalten und über das Thema „Schönheit und Selbstpflege“ nachzudenken. Was bedeutet Schönheit für dich? Erinnerst du dich noch an das Gefühl, wenn du dich in deiner Haut wohlgefühlt hast?

 

Wenn du in den Spiegel blickst und ein warmes Kribbeln in deinem Bauch spürst – das Gefühl, wie großartig du aussiehst und wie wunderbar du dich fühlst. Weißt du, das kannst du für dich selbst erleben, unabhängig von anderen. Gib dir die Zeit und Aufmerksamkeit, die du verdienst.

 

Verwöhne deinen Körper, pflege und hege ihn, und kleide ihn so, dass du dich umwerfend fühlst! Akzeptiere deinen Körper, so wie er ist, und sei dankbar, dass er dir jeden Tag so treu dient.

 

Vielleicht fällt es dir zunächst ungewohnt oder sogar seltsam vor, dich selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Aber wenn du dich dann im Spiegel siehst, gefällt dir, was du siehst. Welches Gefühl verleiht dir das? Erlaube dir ruhig, wieder der Mittelpunkt deines eigenen Lebens zu sein, denn wer, wenn nicht du, sollte in deinem Leben an erster Stelle stehen?

 

Wie kannst du dir regelmäßig diese Aufmerksamkeit schenken? Indem du dir die Zeit nimmst, dich selbst mit Liebe und Achtung zu verwöhnen. Hier sind einige Anregungen für ein Selbstverwöhnprogramm, das du in deinen Alltag integrieren kannst:

 

  • Pflege deinen Körper: Nimm dir Zeit für eine entspannende Dusche oder ein wohltuendes Bad. Nutze hochwertige Badezusätze und verwöhne deine Haut mit einem Peeling und einer reichhaltigen Körperpflege. Pflege auch dein Gesicht mit einem Peeling und speziellen Gesichtspflegeprodukten.
  • Nägel: Achte auf deine Fingernägel und Fußnägel. Gib ihnen einen frischen Anstrich mit einem schönen Nagellack und verwende duftende Cremes für Hände und Füße.
  • Styling und Outfits: Selbst wenn du zuhause bleibst, kannst du dich schick oder leger kleiden, je nachdem, wie du dich fühlst. Nutze die Gelegenheit, mit verschiedenen Stilen und Outfits zu experimentieren und dich kreativ auszudrücken.
  • Körperselbstakzeptanz: Erinnere dich daran, dass jede Körperform schön ist. Akzeptiere deinen Körper, wie er ist, und zeige ihm Liebe und Wertschätzung.
  • Musik: Stelle die passende Musik ein, sei es beruhigend beim Baden oder motivierend beim Styling. Die richtige Musik kann die Stimmung heben und dich in ein positives Gefühl versetzen.
  • Selbstkomplimente: Mache dir regelmäßig ehrliche Komplimente. Denke darüber nach, was du an dir besonders magst und wofür du dankbar bist.

Zeit mit den 3 „L’s“: Schenke dir Zeiten mit Leichtigkeit, Lebensfreude und Liebe. Genieße diese Momente und füge am besten auch noch Dankbarkeit hinzu.

 

Die Pflege und das Selbstverwöhnprogramm dienen nicht nur der äußeren Schönheit, sondern auch der Stärkung des inneren Wohlbefindens. Es hilft dir, dich selbst zu schätzen und dein Selbstbewusstsein zu stärken. Denke daran, dass du es verdienst, dich großartig zu fühlen und dir selbst Gutes zu tun.

Beitrag teilen

Weitere Beiträge

Beratungsthemen

10 Anti-Perfektionismus-Tipps

Hey, du großartige Perfektionistin! Ja, genau dich meine ich! Aber sei versichert, ich sehe dich – und du bist wirklich beeindruckend! Deine Ambitionen sind enorm

Nach oben scrollen