Ein Glas voller Steine (Stephen R. Covey)

Ein Philosophieprofessor eröffnete seine Vorlesung mit folgenden Worten: “Es geht heute um das Thema “Zeitmanagement und wir werden dazu ein Experiment machen.” Er nahm ein Goldfischglas, stellte es auf den Tisch und füllte es mit einigen großen Steinen, bis kein weiterer mehr hinein passte. Nun blickte er in die Runde und fragte: “Ist das Glas voll?” Die Studenten antworteten im Chor: “Ja!” 

“Wirklich?” Der Professor nahm eine Schachtel, öffnete sie und kippte vorsichtig Kieselsteine in das Glas und schüttelte es dabei leicht. Der Kies füllte die Zwischenräume zwischen den großen Steinen. Dann blickte er wieder in die Runde und fragte erneut: “Ist dieses Glas voll?”. Dieses Mal durchschauen die Studenten sein Spielchen. Einer davon antwortete: “Sehr wahrscheinlich nicht!” “Gut”, antwortete der Professor. Nun nahm er einen Beutel, öffnete ihn und begann behutsam Sand in das Glas zu schütten. Der Sand füllte die Löcher zwischen den Steinen und dem Kies. Er blickte dann auf seine Gruppe und fragte: “Welche Erkenntnis lässt sich mit diesem Experiment demonstrieren?” Ein Student, nachdem er über das Thema des Kurses nachgedacht hatte, antwortete: “Das beweist, dass auch wenn man glaubt, die Agenda sei vollständig voll, man dennoch immer neue Termine hinzufügen kann, wenn man wirklich will”.

 “Nein”, antwortete der Professor, “genau das bedeutet es nicht. Die Erkenntnis, die wir aus diesem Experiment gewinnen können, ist die folgende:  Wenn man nicht zuallererst die großen Steine in das Glas legt, finden sie später keinen Platz mehr!” Die Studenten schwiegen und dachten über diese Aussage nach. Dann fragte der Professor: “Welches sind denn die großen Steine in Euren Leben? Gesundheit, Familie, Kinder, Freunde, Träume, lernen, lachen, sich verwirklichen …Oder was ist es für Euch? Macht Euch bewusst, wie wichtig diese großen Steine in eurem Leben sind! Wenn man sie nicht zuallererst in sein Leben bringt, läuft man Gefahr, unglücklich und unzufrieden zu sein. Wenn man den unbedeutenden und kleinen Dingen im Leben (also dem Kies oder gar dem Sand) den Vorrang gibt, füllt man sein Leben mit Nichtigkeiten. So wird uns schnell die kostbare Zeit fehlen, uns den wirklich wichtigen Dingen in unserem Leben zu widmen. 

Also vergesst nicht, Euch die Frage zu stellen: Welches sind die großen Steine meines Lebens? Danach legt Ihr sie bewusst zuallererst in Euer Glas (Symbol für das Leben).”


Wie viel Raum hast du in deinem Leben für die wirklich wichtigen Dinge?

Weißt du, was dir wirklich wichtig ist?

Mache eine Liste mit Dingen, die dir wichtig sind und schaffe Stück für Stück mehr Raum dafür. 

Bearbeite diese Liste laufend, denn je nach Lebensphase werden andere Dinge wichtiger.


Beitrag teilen

Weitere Beiträge

News

Cooking & Coaching

Wer sind wir? Was tun wir? Birgit möchte unbedingt, dass wir alle gesund bleiben und 120 werden. Also schau ich darauf, dass wir in der

Inspirierendes

Neugier statt Angst

Angst ist ein großes Thema, welches viele Menschen in ihrem Alltag begleitet. Dinge und Hirngespinste, die uns so ängstigen, als wären wir wirklich in einer

Scroll to Top